Als Scampi wird in den Mittelmeerländern der Kaisergranat bezeichnet. Es wird nur das Schwanzstück verwendet. Das Fleisch ist weiß und langustenähnlich. Der Begriff hat sich vor allem in der Gastronomie durchgesetzt. Scampis gelten als Delikatesse und überzeugen außerdem durch einen optimalen Gesundheitswert. Neben hochwertigem Eiweiß, wenig Fett, Vitamine und Mineralstoffe sorgen sie bei nur 98 Kcal/100 g für ein schnelles Sättigungsgefühl. Interessant ist, dass es den Begriff Scampis  eigentlich gar nicht gibt. Diese Bezeichnung ist insofern falsch, dass Scampi ohne "s" bereits die Mehrzahl dieser Krustentiere bezeichnet. Also Scampi ist korrekterweise die Bezeichnung für mehrere Krustentiere dieser Art, während ein Exemplar Scampo heißt. Umgangssprachlich hat sich bei uns aber die falsche Bezeichnung Scampis für mehrere Scampi eingebürgert.

 

 

Scampi-Spiesse mit großen Scampis, mit hausgemachter
Knoblauchcreme oder Cocktailsauce
Als Beilage ofenfrisches Knoblauchbaguette.

9,50 €
Scampi-Spiesse mit großen Scampis
 
 
 
 
Scampis gebacken in einer Tomatenbasilikumsauce
Als Beilage ofenfrisches Knoblauchbaguette.
12,50 €
20scampi
 
 
 
 
Scampis in eigener Schale in Knoblauchöl gegrillt
wahlweise mit hausgemachter Knoblauchcreme oder Cocktailsauce
Als Beilage ofenfrisches Knoblauchbaguette.
16,50 €
Scampis in eigener Schale in Knoblauchöl gegrillt
 
 
 
Wir wünschen  Guten Appetit!