.........vor der Hafenerweiterung 1871-1892

Die großen Holzlagerplätze auf der Wallhalbinsel lagen z.T. unter dem Mittelwasser der Trave. Das hatte zur Folge, daß die Lagerplätze bei Hochwasser überflutet wurden. Bei der Sturmflut am 13. November 1872 stand fast die ganze Lagerfläche unter Wasser. Zur Landseite hin wurde der frühere Wallabtrag so stark abgemindert, daß Eisenbahn und Straße nebeneinander in Längsrichtung zur Wallhalbinsel angeordnet auf gleicher Höhe lagen. Das hatte zur Folge, daß das mit den Schiffen angelieferte Holz bergan geschleppt werden mußte, was einen erheblichen Arbeits- und Kostenaufwand verursachte.